Binz und die Insel Rügen   

Rügen ist die größte Insel Deutschlands - und vielleicht auch die schönste:

Schroffe Steilküsten im Norden, blendendweiße Kreidegebirge im Nordosten, die langen Sandstrände der Badeorte, die Fischerdörfer im Süden der Halbinsel Mönchgut u. v. m..


Direkt in der Prorer Wiek, einer der schönsten Badebuchten Deutschlands, liegt das Ostseebad Binz.

Binz ist der größte und exclusivste Kur- und Badeort an der Ostseeküste der Insel Rügen mit 7 km feinsandigem Strand, einer kurz nach der Jahrhundertwende angelegten und 1993 neu gestalteten 4 km langen, von Linden gesäumten Strandpromenade und wunderschöner, alter Bäderarchitektur - ein Anblick, an dem das Auge sich nicht sattsehen kann! Kein Seebad an der deutschen Ostsee hat einen ähnlich vollkommen erhaltenen Ortskern dieses Stils. Den Mittelpunkt bilden das bekannte Kurhaus und der Konzertplatz mit dem Pavillon sowie die Seebrücke. Der Ort liegt eingebettet in die Buchenwälder der Granitz und die Kiefern der Schmalen Heide, zwischen Ostseestrand und Schmachter See. Und auch die Sonne meint es gut mit Binz: Das Ostseebad kann die meisten Sonnenstunden Deutschlands aufweisen.



3 gepflegte Sandplätze im Binzer Tennisverein, eine Freizeit- und Erlebnislandschaft unter Glas, eine Bade- und Saunalandschaft sowie auch ein Thermalsole-Bad sorgen für Abwechslung. Ein Golfplatz ist ebenfalls in der Nähe vorhanden ( Schloß Karnitz ).

Viele empfehlenswerte Ausflüge gibt es mit dem Schiff direkt ab Seebrücke Binz, z. B. zu den benachbarten Badeorten Sellin und Göhren, aber auch zur Insel Usedom. Wunderschöne Natur und viele kleine reetgedeckte (Fischer-)Häuschen erwarten Sie in Groß Zicker im Süden am Boddengewässer oder aber in und um Vitt im Norden der Insel. Hier k๖nnen Sie gleich noch dem Kap Arkona, den nördlichsten Punkt Rügens, mit seiner Steilküste oder aber den berühmten Kreidefelsen im Nordosten einen Besuch abstatten und die Landschaft rund um die "Schaabe" bei Juliusruh mit schönem Blick über die Tromper Wiek sowie den kleinen Boddenhafen Breege bewundern.


Ein beeindruckendes, wenn auch nicht besonders schönes Monument der Nazizeit findet man dagegen gleich in Prora, 4 km nördlich von Binz - der sog. "Koloß von Rügen", in dem heute verschiedene Museen untergebracht sind: Einst von Hitler als größtes Strandbad der Welt für 20.000 (!!!) Urlauber geplant, wurde diese riesige Ferienanlage in siebenstöckiger Betonbauweise, fast 5 km direkt am Strand entlang, allerdings aufgrund des Kriegsbeginns 1939 damals dann niemals fertiggestellt! Mittlerweile wird dieses Areal aber Stück für Stück "wiederzubelebt" ...

Ebenfalls sehr interessant: Putbus mit dem bekannten "Circus", einem Rondell mit Obelisk in der Mitte, sowie dem historischen Theater und den schönen Parkanlagen des Schloßparks. Oder wollen Sie vielleicht gerade im Herbst nach Rügen?
Dann sollten Sie nicht versäumen, die stille Insel Ummanz zu besuchen, auf der sich zu dieser Jahreszeit tausende von Kranichen zum Weiterflug sammeln - ein Schauspiel, das man so schnell nicht wieder zu sehen bekommt!




Und ein absolutes Muß ist ein Tagesausflug auf die (autofreie) Insel Hiddensee.

 


Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!